Prozessorganisation


Prozessorganisation
Organisationsgestaltung, bei der die Bereichsbildung unter Berücksichtigung spezifischer Erfordernisse des Ablaufs betrieblicher  Geschäftsprozesse vorgenommen wird, d.h. die  Aufbauorganisation folgt der  Ablauforganisation. Die Kompetenzverteilung orientiert sich an den identifizierten Geschäftsprozessen, was bes. zu objektorientierten Bereichsbildungen führen kann. Charakteristisch hierfür ist die Übertragung prozessbezogener Verantwortlichkeiten auf sog.  Process Owner. Möglich ist auch die Überlagerung einer bestehenden Primärstruktur durch eine stellen-, abteilungs- oder sogar unternehmensübergreifende Sekundärstruktur. Hierbei sollen die negativen Auswirkungen von Stellen-, Abteilungs- und Unternehmensgrenzen durch Anwendung von Teamkonzepten und  Projektorganisationen überwunden werden. Die P. zielt auf die Steigerung der  organisatorischen Effizienz, v.a. der Prozesseffizienz.
- Vgl. auch  Business Process Reengineering.

Lexikon der Economics. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Prozessorganisation — Prozesse im Unternehmen In einer Prozessorganisation ist ein Unternehmen nach durchgehenden Geschäftsprozessen modelliert. Dabei bleibt in vielen Unternehmen die klassische hierarchische Aufbauorganisation erhalten. Kernprozesse sind z. B.… …   Deutsch Wikipedia

  • Prozessorientierung — Die Prozessorganisation umfasst die dauerhafte Strukturierung von Arbeitsprozessen unter der Zielsetzung, das geforderte Prozessergebnis möglichst effizient zu erstellen. (Schulte Zurhausen 2002, S.57). In einer Prozessorganisation ist ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Ablauforganisation — bezeichnet in der Organisationstheorie die Ermittlung und Definition von Arbeitsprozessen unter Berücksichtigung von Raum, Zeit, Sachmitteln und Personen, während sich die Aufbauorganisation hauptsächlich mit der Strukturierung einer Unternehmung …   Deutsch Wikipedia

  • Organisationen — Organisation (gr. ὄργανον órganon „Werkzeug“) lässt sich am treffendsten mit „Bewerkstelligung“ übersetzen und bedeutet: Planung und Durchführung eines Vorhabens. Der Begriff wird zum einen prozessual, auf das Handeln des Organisierens, zum… …   Deutsch Wikipedia

  • Organisationslehre — Organisation (gr. ὄργανον órganon „Werkzeug“) lässt sich am treffendsten mit „Bewerkstelligung“ übersetzen und bedeutet: Planung und Durchführung eines Vorhabens. Der Begriff wird zum einen prozessual, auf das Handeln des Organisierens, zum… …   Deutsch Wikipedia

  • Organisierung — Organisation (gr. ὄργανον órganon „Werkzeug“) lässt sich am treffendsten mit „Bewerkstelligung“ übersetzen und bedeutet: Planung und Durchführung eines Vorhabens. Der Begriff wird zum einen prozessual, auf das Handeln des Organisierens, zum… …   Deutsch Wikipedia

  • Geschäftsmodellierung — Ein Geschäftsprozess beschreibt eine Folge von Einzeltätigkeiten, die schrittweise ausgeführt werden, um ein geschäftliches oder betriebliches Ziel zu erreichen. Im Gegensatz zum Projekt kann der Prozess öfter durchlaufen werden. Ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Geschäftsprozess-Management — Ein Geschäftsprozess beschreibt eine Folge von Einzeltätigkeiten, die schrittweise ausgeführt werden, um ein geschäftliches oder betriebliches Ziel zu erreichen. Im Gegensatz zum Projekt kann der Prozess öfter durchlaufen werden. Ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Geschäftsprozeß — Ein Geschäftsprozess beschreibt eine Folge von Einzeltätigkeiten, die schrittweise ausgeführt werden, um ein geschäftliches oder betriebliches Ziel zu erreichen. Im Gegensatz zum Projekt kann der Prozess öfter durchlaufen werden. Ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Prozess-Management — Ein Geschäftsprozess beschreibt eine Folge von Einzeltätigkeiten, die schrittweise ausgeführt werden, um ein geschäftliches oder betriebliches Ziel zu erreichen. Im Gegensatz zum Projekt kann der Prozess öfter durchlaufen werden. Ein… …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.